Creabeton Creabeton
- Kategorie: Unternehmen , Tief- und Infrastrukturbau , Hochbau , Gartenbau und Landschaftsarchitektur , Wasserbehandlung , Spezialanfertigungen , Bahn und Energie

Das Bauen von morgen

Erfolgreicher Test zeigt, dass die Zukunft der Betonfertigung tatsächlich schon begonnen hat. In kaum einer Stunde baut der 3D-Drucker einen regelmässig geformten und stabilen Betonbehälter auf.

Aude Chabrelie und ihr Team entwickeln derzeit erfolgreich ein Verfahren für den 3D-­Druck mit Beton. Bald soll die Technik erstmals auf der Baustelle zum Einsatz kommen – mit einem Betonobjekt, das aus den lokalen Rohstoffen Zement, Sand und Kies der Vigier­Unternehmen gedruckt ist.

Konkrete Anwendungen gesucht
Auch Creabeton Matériaux arbeitet an der Entwick­lung markttauglicher Anwendungen des 3D-­Druck­verfahrens (siehe Artikel links). Gegenwärtig arbeitet das Unternehmen mit Kunden und Partnern zusam­men, um in gemeinsamen Projekten herauszufin­den, bei welchen konkreten Anwendungen für alle Beteiligten der grösste Mehrwert entsteht. Sinnvoll erscheint der Einsatz des 3D-­Druckverfahrens ins­besondere in Fällen, bei denen Flexibilität und indivi­duelle Anpassung einen hohen Stellenwert haben.

CreaFacts - Ausgabe Juni 2018 (Seiten 22 bis 23)